Datenspuren 2021

CfP Datenspuren 2021

Aus den Rechenzentren dieser Welt ertönt ein dröhnendes Rauschen.

In dunklen Kammern rauschen Logdateien auf die Festplatten, um dann meistbietend versteigert oder in angeblich künstliche Intelligenzen gegossen zu werden.

Es wird Zeit, Licht in die dunklen Kammern zu bringen! Zeit für einen “Log-Down Light”!

Doch im Gegenteil: Jetzt bringt die Pandemie des Coronavirus auch eine Pandemie von Datensammlungen mit sich.
Im ganzen Land war und ist ein exponentielles Wachstum von Kontaktdaten-Zetteln, Datenspende-Apps und Impfpässen zu beobachten.
Wo bleibt hier der Ruf nach “flatten the curve”?
Brauchen wir auch hier “Hammer and Dance”, oder reicht auch nur der Hammer?

Darüber werden wir bei den 18. Datenspuren diskutieren.
Wir werden uns anschauen, wie die großen Plattformen, aber auch kleine Betriebe und Behörden mit ihren erhobenen Daten umgehen.
Denn trotz allem haben Logdateien ihre Berechtigung: als Werkzeug zur Fehleranalyse, und zum Aufspüren und Abwehren von digitalen Angriffen.
Deswegen sind wir in der Pflicht, Logs nicht einfach nur zu verdammen, sondern einen verantwortungsvollen Umgang mit ihnen zu pflegen.

Noch wissen wir nicht, ob die Datenspuren im physischen oder nur im virtuellen Raum stattfinden.
Aber gerade deswegen freuen wir uns auf Eure Vorschläge, wie die Datenspuren dieses Jahr aussehen könnten; und auf Eure Einreichungen, egal ob als Vortrag, Workshop, Kunstprojekt oder ganz was anderes.

This Call for Papers closed on 2021-09-08 22:00 (Europe/Berlin).